39 Tote nach dem Gebrauch von E-Zigaretten: Behörde nennt mögliche Ursache

Ein aus Vitamin E gewonnenes Öl könnte der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC zufolge eine mögliche Ursache für die Todesfälle nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA darstellen. „Es handelt sich um das erste Mal, dass wir eine mögliche besorgniserregende Chemikalie in Proben von Patienten mit diesen Lungenkrankheiten entdeckt haben“, teilte die Behörde mit. Bei einer Untersuchung von Proben von Lungenflüssigkeit von 29 erkrankten Patienten aus zehn Bundesstaaten sei das Öl, ein Vitamin-E-Azetat, in allen Proben gefunden worden. 

E-Zigaretten-Krise in den USA

"Wenn man mit diesem Zeug spielt, spielt man mit seinem Leben"

Vitamin E kommt natürlicherweise in verschiedenen Nahrungsmitteln wie Ölen oder Nüssen vor. Wegen seiner molekularen Struktur kann der Stoff beim Einatmen gefährlich werden.

Es müssten aber noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden und es sei nicht auszuschließen, dass auch weitere Chemikalien zu den Erkrankungen beitrügen, hieß es vom CDC. Zuletzt hatte es bereits Hinweise gegeben, dass THC-Produkte eine Rolle spielen könnten. THC (Tetrahydrocannabinol) steckt in Cannabis und ist hauptsächlich für die berauschende Wirkung der Droge verantwortlich.

39 Tote nach Gebrauch von E-Zigaretten

39 Menschen sind in den USA bislang nach dem Gebrauch von E-Zigaretten gestorben, mehr als 2000 erkrankten. In Deutschland und auch europaweit ist bislang kein ähnlicher Anstieg von Lungenschädigungen bekannt. Die Beschwerden scheinen sich weiterhin auf Nutzer in Nordamerika zu beschränken. In Deutschland sind die Zusammensetzungen der Wirkstoffe von E-Zigaretten strenger reguliert als in den USA.

Die US-Regierung kündigte an, das Mindestalter für die Nutzung von E-Zigaretten voraussichtlich von 18 auf 21 Jahre anheben zu wollen. Das werde ein Bericht empfehlen, der kommende Woche vorgestellt werden soll, sagte US-Präsident Donald Trump am Freitag im Garten des Weißen Hauses. „Wir müssen uns um unsere Kinder kümmern, das ist das Wichtigste.“ Auch zu E-Zigaretten mit bestimmten Geschmacksrichtungen werde es Empfehlungen geben, sagte er. Solche E-Zigaretten gelten als besonders beliebt bei jungen Menschen.

Neu in Gesundheit

Ist das normal?

Ständig kalte Hände: Mögliche Ursachen und hilfreiche Tipps im Überblick

stern Reisewelten

Norwegens Fjorde Kreuzfahrt mit All Inclusive ab 749 Euro

Selbstuntersuchung

ABCDE-Regel: So erkennen Sie bösartige Muttermale

Verdachtsfälle

"Norwegische Hundekrankheit" in Deutschland? Welche Gefahr von ihr ausgeht

Ein Anwalt klärt auf

Darf ich während der Arbeitszeit zum Arzt?

Gut zu wissen

Sie sind giftig oder können krank machen: Diese Lebensmittel sollten Sie niemals roh essen

Erkältungszeit beginnt

Fünf Erkältungs-Fehler, die jeder schon einmal gemacht hat

Statistisches Bundesamt

Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter – so alt werden Neugeborene im Schnitt

Tim Cook, Richard Branson und Co.

Erfolgreiche Menschen sind ab fünf Uhr wach – so verändert frühes Aufstehen das Leben

Große Poren

Fettige Haut? So werden Sie den unerwünschten Glanz wieder los


Medizin für Menschen

Mensch vor Profit! Diese Mediziner haben den Ärzte-Appell bislang unterzeichnet


Rückruf von Fertigfrikadellen

Gefahr aus der Wurst: Was Listerien so gefährlich macht

"ja! Frikadellenbällchen" betroffen

Listerien in Fertig-Frikadellen? Behörde ordnet Ruhen der Zulassung für Betrieb an

Kampf gegen Tabak-Konsum

In Österreichs Gastronomie gilt ab heute ein Rauchverbot – diese Strafen drohen beim Verstoß

Hannover

Junge bleibt mit Zunge in Flasche stecken – Arzt rettet ihn mit einfachem Trick

Krankheitsgedächtnis

Masern greifen das Immunsystem an – und schwächen es langfristig

Behandlung im Krankenhaus

"Unzureichende" Qualität: Prüfer finden Mängel in mehr als 60 Kliniken

Gut zu wissen

Ständig Blasenentzündung? Diese zehn Tipps sind einen Versuch wert

Hausmittel

Diese Tricks helfen gegen kalte Füße

Die Diagnose

Die falsche Fährte: Wie eine kleine Kamera einer Frau das Leben rettete

Rekord

37,2 Millimeter – längster Menschenzahn der Welt bekam Urkunde vom Guinness-Buch der Rekorde

Quelle: Den ganzen Artikel lesen