Gesundheit

Fitness: Das Kalorienkiller-Workout der Hollywood-Stars

1000 kcal in knapp einer Stunde Training – klingt unmöglich? Nicht beim Fitness-Programm „Barry’s Bootcamp“. Sportler müssen bei Workout-Einheiten aufs Ganze gehen, dafür sprechen die Ergebnisse dann Bände.

So läuft’s bei Barry’s Bootcamp

Wer sich zu diesem Bootcamp anmeldet, dem ist eine schweißtreibende Session garantiert! Und das, obwohl 25 Minuten Cardio gekoppelt mit 25 Minuten Krafttraining im ersten Moment nicht drastisch klingen mögen, wie Kim Kardashian aus ihrer Erfahrung erzählt:

„Es ist ein Laufband-Workout, aber es ist echt heftig. Man muss für eine Stunde richtig, richtig schuften: Zur Hälfte mit Gewichten – zur Hälfte auf dem Laufband.“

Bei den hochmotivierten Trainern und Mittrainierenden im Studio werden keine halbherzigen Mätzchen geduldet: Statt leichter Gewichte sollen die Sportler stemmen, was ihre Muskeln ordentlich zum Zittern bringt.

Schwere Geschütze werden aufgefahren, um an die Belastungsgrenze zu gehen. Beim Intervalltraining wird auch das Herz-Kreislauf-System richtig auf Touren gebracht.

Das stimmige Ambiente der rot ausgeleuchteten Räume mit den treibenden Club-Beats spornen die Trainierenden dazu richtig an. Instagram-Foto-Tauglichkeit inklusive.

Das macht das Fitness-Programm so effektiv

Die Mischung aus Kraft- und Cardioübungen macht’s!

Über das insgesamt 55-minütige Workout hinweg bleibt der Puls durchweg hoch. Das heizt die Fettverbrennung ordentlich an – die Kalorien kommen mit dem Dahinschmelzen fast nicht hinterher.

1000 kcal sollen beim Workout verbrannt werden. Dazu werden die Muskeln zu Sixpack, starkem Bizeps oder straffen Oberschenkeln geformt.

Wer den Metabolismus so bereits während des Trainings ordentlich angekurbelt hat, kann sich auch nach dem Workout freuen: Im Ruhezustand arbeitet der Stoffwechsel weiter, und zwar um bis zu 15 Prozent effizienter als sonst. Das heißt: Zusätzliche Kalorien werden verbrannt, ohne nachträglich einen Finger krumm zu machen.

Wer macht mit? Die Celebrities sind überzeugt

Alle wollen ihn: „Barry’s Body“, den vom Fitnessprogramm „Bary’s Bootcamp“ gestählten Körper. Egal, ob Victoria Secret Model oder Hollywood Star Jake Gyllenhall – die Stars schwören auf das harte Training.

In Deutschland gibt es das Power-Workout zwar noch nicht. Wer allerdings neben den sportlichen Celebrities ins Schwitzen geraten will, hat in den nächstgelegenen Studios in Stockholm oder London möglicherweise die Gelegenheit dazu.

Olivia Samnick

*Der Beitrag „Fitness: Das Kalorienkiller-Workout der Hollywood-Stars“ stammt von FitForFun. Es gibt keine redaktionelle Prüfung durch FOCUS Online. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen