Ihr Schicksal bewegte Tausende: Bekannte „Jodlerin“ stirbt an Leukämie

Am Wochenende ist Jodlerin „OJ“ an den Folgen ihrer Leukämie gestorben. Tausende Menschen hatten ihr Schicksal online verfolgt. Dabei wurde ihre Krankheit nur durch einen unglaublichen Zufall entdeckt.

Auf dem sozialen Netzwerk „Jodel“ teilte die junge Frau ihre Geschichte: Dank eines One Night Stands wurde ihre Leukämie entdeckt. Der Medizinstudent hatte „OJ“ wegen punktförmiger Einblutungen zum Arzt geschickt. Wäre die Krankheit zu einem späteren Zeitpunkt entdeckt worden, hätte die Frau vermutlich keine Chance mehr gehabt. Wer auf Jodel ein neues Thema erstellt, wird von den anderen Usern dann „OJ“ genannt – „Original Jodler“.

Beste Freundin informiert User über OJ's Tod

In einem Facebook-Post teilte die Plattform seinen Usern nun mit, dass OJ vor vier Tagen an den Folgen ihrer Krankheit gestorben sei. Die beste Freundin der Verstorbenen hätte die traurige Nachricht unter dem ursprünglichen Jodel verbreitet. So hätte sich OJs Zustand wenige Tage vor ihrem Tod drastisch verschlechtert. Sie litt offenbar unter hohem Fieber und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort sei festgestellt worden, dass sie unter einer Sepsis leide.

 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen