Nach Corona-Fall bei Mitarbeiter: In Sardinien sitzen hunderte Touristen und Hotelangestellte fest

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 21 Millionen Menschen haben sich bisher weltweit mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 226.003 davon in Deutschland. Die USA melden beinahe täglich neue Rekordzahlen.

Auf der kleinen Insel Santo Stefano zwischen La Maddalena und Palau am Nordostzipfel Sardiniens sitzen Hunderte Touristen und auch Angestellte einer Hotelanlage fest, nachdem bei einem Mitarbeiter der Anlage das Coronavirus nachgewiesen wurde. Dies berichtet die Seite "Sardinien Intim", zuvor hatte die Nachrichtenagentur Ansa den Vorfall aufgegriffen. Der sardische Gesundheitsminister hat angewiesen, dass niemand die Insel verlassen könne, bis nicht bei allen rund 470 Anwesenden Coronatests gemacht worden seien. Zwei Touristen sollen zudem laut Ansa von Ordnungskräften daran gehindert worden seien, das Eiland im Maddalena-Archipel zu verlassen, um zum Flughafen von Olbia zu gelangen.

Die Zahlen der Neuinfektionen sind am Dienstag nach dem Fall von Carloforte erstmals wieder zweistellig. Der Corona-Krisenstab in Caglairi gab bekannt, dass 12 neue Fälle hinzugekommen sind. Allein zehn entfallen davon auf Porto Rotondo. Wie in Carloforte hat sich das Virus offenbar in einer Diskothek verbreitet. Die Diskotheken sind deshalb seit Montag, 17. August, auch im Außenbetrieb unter freiem Himmel italienweit verboten.

News zur Pandemie – Ämter melden so viele neue Corona-Fälle in Deutschland wie seit Monaten nicht mehr 

Ex-Tropensturm befeuert Hitzewelle – hier werden es wieder bis zu 37 Grad

The Weather Channel Ex-Tropensturm befeuert Hitzewelle – hier werden es wieder bis zu 37 Grad

 

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 
 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen