Schutz vor dem Coronavirus: Das müssen Sie beim Händewaschen beachten

Sehen Sie im Video: Schutz vor dem Coronavirus – das müssen Sie beim Händewaschen beachten.

Händewaschen klingt zunächst einmal super trivial, ist es tatsächlich gar nicht, weil es doch einige Sachen gibt, die man beachten sollte. Man beginnt damit, dass man sich zunächst die Hände befeuchtet. Danach nimmt man die Seife und fängt an, sich die Hände einmal einzuseifen. Zuerst die Handinnenflächen, dann die Handrücken, gerne auch bis zum Handgelenk hoch.

Wichtig ist es nun, die Hände wirklich umfassend einzuseifen und auch die Daumen. Und Stellen, die häufig vergessen werden, sind vor allem die Finger Zwischenräume, die auch gründlich einseifen. Beliebt ist auch zum Beispiel, die Stellen an den Fingerspitzen unter den Fingernägeln zu vergessen. Die kann man auch noch einmal gut separat reinigen, indem man sie einfach in den Handinnenflächen reibt.

Und richtiges Einseifen dauert etwa 20 bis 30 Sekunden. Man sollte sich auch die Zeit dafür nehmen. Und dann im Anschluss werden die Hände unter fließendem Wasser wieder abgewaschen. Und wenn man jetzt unterwegs ist, auf öffentlichen Toiletten beispielsweise, kann man so Einweg Handtücher nehmen.

Wichtig ist auch, dass man sich die Hände gründlich abtrocknet.

Oder wenn man zu Hause ist, kann man auch pro Person ein eigenes Handtuch verwenden.

Wichtig ist es auch, dass es sauber und trocken ist. Und für Gäste kann man auch Gästehandtücher ins Bad legen.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen