Neue Studie zeigt – Dieser Schlaf-Trick erhöht bei Frauen die Lust auf Sex

Männer können offenbar mit Hilfe des Weckers ihre Chancen auf Sex erhöhen. Eine aktuelle Studie hat den Zusammenhang zwischen der Schlafzeiten und der Lust auf Sex untersucht. Bei Frauen zeigte sich dabei ein interessantes Schema.

Unzählige Selbsthilfe-Bücher, TV-Sendungen und Ratgeber-Websites beschäftigen sich in zahlreichen Variationen und mit verschiedenen Ansätzen mit dem Verlust und Wiederfinden der Lust auf Sex in einer Beziehung. Eine Studie zeigt zu diesem Thema nun Hinweise auf einen interessanten Zusammenhang.

Die Untersuchung, von der die deutsche „Huffington Post“ berichtet, untersuchte bei 171 Frauen zwei Wochen lang Schlafverhalten und Verlangen nach Sex. Es zeigte sich: Eine zusätzliche Stunde Schlaf steigerte die Lust auf Sex mit dem Partner um 14 Prozent.

Mehr Schlaf, mehr Verlangen

Wer Mann nun jedoch denkt, dass er künftig mehr Körperkontakt bekommt, indem er den Wecker ausstellt, sollte jedoch aufpassen. Laut der Untersuchung wurde das Verlangen wieder weniger, sobald die Frau mehr als eine Stunde Zusatzschlaf bekam.

Allgemein zeigte sich, dass mehr Schlaf bei Teilnehmerinnen der Studie auch mehr Erregbarkeit bedeutete. Auch, wenn sich aus der Studie sicher keine Patentrezepte ableiten lassen, wird doch deutlich: Ausreichend Schlaf kann nicht nur für das eigene Wohlbefinden zuträglich sein, sondern auch möglicherweise auch für das des Partners.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen